Hans-Günther Van Look,
Sehrevolte der Scheinung,
Cezanne am Mont Sainte-Victoire,
Verlag Karl Alber, Freiburg/München 2008
S.88ff letztes Kapitel: Im Entwurf des Todes

Im Bewusstsein des Todes wird die Unerreichbarkeit des absoluten Werkes immer mehr zur Gewissheit und damit zur existentiellen Sorge. Und dennoch strebt der Künstler auch jetzt noch, nahezu zwanghaft, nach dem absoluten Werk . . Ist nicht das Lebenswerk gewichtiger als das sogenannte Meisterwerk? . .
Dort . . ahnte Cezanne wohl in der fallenden Zeit die ihn jetzt an der Montagne traf, dass der Tod ihn zu einer absoluten Kehre in absoluter Zeit zwingt, in der die ihm noch verbleibende Zeit kein absolut vollendetes Werk mehr zulassen würde. Er wusste aber nicht, dass ihm bereits die Vollendung im Unvollendeten – die fragmentarische Vollendung – und damit sein absolutes Meisterwerk gelungen war.

2013 wurde die VAN LOOK STIFTUNG gegründet.

 

VAN LOOK PREIS 2015

geht an den Freiburger Künstler ANDREAS VON OW

Preisverleihung am Samstag, 31.10.2015

17 Uhr, Galerie E-Werk Freiburg

Eschholzstraße 77, 79106 Freiburg

(Die Broschüre dazu unter dem Menüpunkt STIFTUNG)